Nationale Forschungsschwerpunkte

Main content

Das Departement Physik beherbergt zwei Kompetenzzentren zu Nationalen Forschungsschwerpunkten (NFS), ein Programm des Schweizerischen Nationalfonds.

Ultraschnelle Prozesse in Molekularen Bausteinen (MUST)

Der NFS MUST ist ein interdisziplinäres Forschungsprogramm, welches im Jahr 2010 gestartet wurde und 16 Schweizer Gruppen vereint, die in den Bereichen Physik und Chemie an ultraschnellen Prozessen forschen.

NCCR MUST


Quantenwissenschaften und -technologie (QSIT)

Der NFS QSIT vereint 34 Forschungsgruppen der ETH Zürich, Universität Basel, Universität Genf, IBM Zurich Research Laboratories und EPF Lausanne mit Expertise in Quantenphysik und Informationstheorie.

NCCR QSIT

Trennstrich

Mitglieder des Departements Physik sind auch am NFS SwissMAP beteiligt.

Mathematik der Physik (SwissMAP)

Der NFS SwissMAP ist ein interdisziplinäres Forschungsprogramm am Berührungspunkt zwischen Mathematik und theoretischer Physik. "Leading House" ist die Universität Genf, und die ETH Zürich das "Co-Leading House". Dem Forschungsnetzwerk gehören auch die Universität Zürich, EPFL, Universität Bern, und das CERN an.

 
 
URL der Seite: https://www.phys.ethz.ch/de/forschung/nationale-forschungsschwerpunkte.html
Mon Mar 27 22:26:54 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich